Holzbriketts, Holzpellets und Brennholz günstig kaufen. Versandkostenfrei Lieferung ab 150€.

In unserem Heizprofi-Blog finden Sie alle möglichen Informationen zum Thema Brennstoffe, Heizen mit Holzbriketts, Pellets oder Kaminholz, Tipps und Tricks und Antworten zu Fragen von unseren Kunden.

In unserem Heizprofi-Blog finden Sie alle möglichen Informationen zum Thema Brennstoffe, Heizen mit Holzbriketts, Pellets oder Kaminholz, Tipps und Tricks und Antworten zu Fragen von unseren Kunden. mehr erfahren »
Fenster schließen

In unserem Heizprofi-Blog finden Sie alle möglichen Informationen zum Thema Brennstoffe, Heizen mit Holzbriketts, Pellets oder Kaminholz, Tipps und Tricks und Antworten zu Fragen von unseren Kunden.

Wer schon einmal mit runden Holzbriketts geheizt hat, dem wird aufgefallen sein, dass sich diese Sorte Briketts beim Verbrennen sehr stark ausdehnt. Es ist dabei egal ob die Briketts aus Laubholz oder Nadelholz sind. Selbst sehr gute Pollmeier Briketts haben beim Abbrand im Ofen eine Längenwachstum von ca. 20-30%.
In Deutschland ist das gesetzliche Regelwerk, in dem die Verwendung von Kaminen und Kaminöfen behandelt wird, das Bundes-Immisionsschutzgesetz (BImschG) oder auch „Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnlichen Vorgängen“. Das Gesetz selbst regelt die grundsätzlichen Rahmenbedingungen. Die für die Praxis wichtigen, technischen Einzelheiten sind in unterschiedlichen Durchführungsverordnungen (BImSchV) geregelt. Welche Brennstoffe in Kaminöfen, Kachelöfen und ähnlichen Anlagen erlaubt sind, wird in der Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) erläutert.
DIN EN ISO 17225-3 – Was hinter der Norm für Holzbriketts steckt

Sowohl Holzbriketts als auch Holzpellets unterliegen den Anforderungen einer speziellen Norm. Diese stellt sicher, dass sämtliche Briketts und Pellets unter anderem hinsichtlich ihrer Herkunft und ihrer Form, aber auch bezüglich ihres Heizwertes und ihrer Kennzeichnung geprüft sind. Seit September 2014 gilt für Holzbriketts die internationale Norm DIN EN ISO 17225-3, die ihres Zeichens seitdem wiederum die zuvor gültige DIN EN 14961-3 ablöst. Doch was beinhaltet diese Norm eigentlich konkret? Und welche Auswirkungen hat sie auf die Nutzung von Holzbriketts und somit auf Sie, den Käufer? Neben den inhaltlichen Aspekten der Norm zeigen wir Ihnen zudem Ihre Vorteile als Nutzer unserer Holzbriketts auf.
Bei der energetischen Betrachtung von Holzbriketts unterscheidet man zwischen dem Brennwert und dem Heizwert.
In unserem Onlineshop finden Sie eine vielseitige Auswahl an hochwertigen Holzbriketts, Brennholz sowie Holzpellets. Wählen Sie aus insgesamt 12 verschiedenen Holzsorten Ihre Favoriten zum Heizen, während Sie gleichzeitig die Umwelt sowie Ihren Geldbeutel schonen.
Die Buche, auch Rotbuche genannt, ist in Europa beheimatet. Vorrangig jedoch ist sie in weiten Teilen Deutschlands verbreitet. Buchen werden zirka 300 Jahre alt und werden etwa 30 Meter hoch. Sie dienen schon lange als wichtiger Brennstofflieferant.
Für Brennholz gibt es verschiedenste Maßeinheiten. Wer kein routinierter Heizer ist, weiß manchmal nicht so recht was er von den vielen Bezeichnungen halten soll. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick über die gebräuchlichsten Handelseinheiten geben, damit Sie beim nächsten Kauf von Brennholz nicht erst recherchieren müssen.
Knistern und Knacken

Das Knacken entsteht, wenn Spannungen im Holz zu einem Riss führen. Die Spannungen wiederum entstehen, weil das Holz bestrebt ist sich in der Hitze des Feuers zusammenzuziehen.
Das Heizen mit Holzpellets erfreut sich immer wachsender Beliebtheit. Pelletheizungen sind Festbrennstoffanlagen, die „eigentlich“ ohne großen Aufwand und „nahezu störungsfrei“ funktionieren. Wäre da nicht das leidige Problem mit den richtigen Ofeneinstellungen und den Reststoffen, die bei der Verbrennung entstehen. Auch wir bekommen immer wieder Anrufe von Kunden, die sich mit Verpuffungen, Asche und Schlacke herumärgern und uns um Rat bitten.