• 20% auf alle Zubehörartikel!
  • 20% RABATT - JETZT SPAREN
Angebote in:
Angebote noch:

Gutscheincode GSAZ20

Holzbriketts, Holzpellets und Brennholz günstig kaufen.     Versandkostenfrei ab 150€!     Bis zu 3% Mengenrabatt!

Brikettierverfahren im Überblick

Wie jeder Heizer sicherlich weiß, gibt es auf dem Markt verschiedenste Briketttypen und Brikettformen. Die grundlegenden Verarbeitungstechnik wird von den Herstellern der Pressen vorgegeben und ist ausschlaggebend für das Erscheinnungsbild und auch das Brennverhalten der Holzbriketts. Es gibt 3 Arten von Pressen, die sich am Markt etabliert haben: Mechanik-, Hydraultik- oder Extruderpressen.

Grundsätzlich kann man nicht sagen, das ein Briketttyp besser ist als der andere. Jede Form hat seine individuellen Eigenschaften, die von den Kunden geschätzt oder gemieden werden.


Hydraulische Pressen

HolzbrikettsIm sogenannten Presskammerverfahren wird eine bestimmte Menge Material mittels eines Schneckengetriebes in einen Vorverdichterkammer oder Pressform befördert. Anschließend wird mittels eines Presskolbens der Rohstoff zu kompakten Holzbriketts gepresst. Der dafür benötigte Druck wird vorgegeben. Ist der entsprechende Pressdruck erreicht, so öffnet sich die Pressvorrichtung selbständig und das fertige Holzbirkett wird ausgestoßen. Bei dieser Technik wird häufig aus Werbezwecken ein Stempel auf den Kolben aufgeschweiß, wodurch ein Abdruck in den Briketts entsteht (Prägung). 

Hydrauslische Pressen sind die bekanntesten, günstigsten und werden am häufigsten für die Brikettierung von Spänen verwendet. Mit diesen Pressen werden die eckigen Formen, Duplex und Triplex Holzbriketts oder Wellenbriketts produziert. Diese Holzbrkriketts sind weitläufig als sogenannte RUF-Briketts bekannt. Die Firma RUF aus Zaisertshofen ist der bekannteste Pressenhersteller. 

Es gibt aber auch verschiedene Pressenhersteller, die einen runden, dosenförmigen Vorverdichter verwenden. Hierbei werden dann kurze, runde Briketts ohne Loch hergestellt. Diese erkennt man an den typischen Abdrücken des Presskolbens an dem Ende der Briketts.

Hydraultikpressen sind mit die kostengünstigsten und platzsparendsten Maschinen am Markt um schnell Briketts herstellen zu können. Diese Pressen haben im Vergleich zu anderen Verfahren einen geringen Stromverbrauch und benötigenkeine Kühlung.

 

Mechanische Pressen / Exzenterpressen

Pollmeier HolzbrikettsBei mechanische Pressen handelt es sich sogenannten Stangen- oder Strangpressen. Bei diesem Pressverfahren wird das zu verdichtende Material in einen zylindrischen oder eckigen Kanal eingeführt und über einen Kolben verdichtet, der mechanisch über ein großes Schwungrad angetrieben wird. Das Zuführen der Sägespäne in den Presskanal erfolgt beim Rückhub des Kolbens und während des Vorwärtshubes wird das Material nach vorne geschoben und gegen den bereits im Kanal vorhandenen Strang gedrückt. Der Pressdruck entsteht durch die Wandreibung des gepressten Stranges im Presskanal als Gegendruck zum Kolbendruck. Durch die konische Verjüngung des Kanals und der Menge des zugeführten Materials wird der Pressdruck  geregelt. Der fertig verbackene Strang (Endlosbrikett) tritt im Rhythmus der Kolbenschläge (Vorwärtshub) aus den Presskanal aus. Anschließend muss noch eine Schnitt- oder Brechvorrichtung die definiert langen Briketts abtrennen. 

Durch den hohen Pressdruck, der bei Holzbriketts beispielsweise bis zu 1.200 bar betragen kann, entstehen sehr hohe Temperaturen, die über Kühlung reduziert werden müssen. Die Pressen haben einen hohen Stromverbrauch und aufgrund der Kühlung auch einen viel höheren Platzbedarf.

Typische Vertreter sind CFNielsen und Nestro Pressen. Ein schönes Beispiel sind die Pollmeier Holzbriketts

 

Extruderpressen

Pini&Kay HozlbrikettsBei Extruderpressen wird ebenfalls ein Strang erzeugt, wobei die Materialzufuhr und die Verdichtung über eine Förderschnecke, bzw. Schneckenwelle, erfolgt. Der Pressling wird durch einen Extruderkopf nach außen gedrückt. Bei dem Vorgang wird das Material zudem stark erhitz. Dabei können Temperaturen erreicht werden, welche bis kurz vor dem Flammpunkt des Materials Holz gehen. Auch bei dem bekanntesten Vertreter, den PiniKay-Briketts, ist die besonders dunkle äußere Farbe auffällig. Und auch der leicht verbrannte Geruch der Briketts ist typisch. Dafür sind die extrem hohen Temperaturen von rund 150 °C sowie der hohe Druck von über 1000 bar verantwortlich. In der Regel gilt: Je glatter und dunkler die Oberfläche eines Briketts ist, umso hochwertiger ihre Herstellung und ihr Dichte, die mit ca. 1,25 g/cm³ herausragend ist.

Aufgrund des hohen Energieaufwandes werden die Pressen jedoch nur vergleichsweise selten benutzt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
versandkostenfrei
Buchenholzbriketts RUF Palette RUF Buchenholzbriketts
Inhalt 960 kg (0,33 € * / 1 kg)
319,00 € *
versandkostenfrei
TOP BRIKETTS
Holzbriketts Pini&Kay Buchenholzbriketts Pini&Kay Premium
Inhalt 480 kg (0,50 € * / 1 kg)
239,00 € *
-2
versandkostenfrei
TOP BRIKETTS
Hartholzbriketts Holzbriketts Palette PREMIUM Hartholzbriketts rund
Inhalt 960 kg (0,25 € * / 1 kg)
239,00 € * 245,00 € *